Therapie
Musiktherapie

Die Opfer sexuellen Missbrauchs fühlen sich häufig schuldig und kapseln sich ab. Hier setzt die Musiktherapie an: Die Musik wird spielend, hörend und in der Verbindung mit Puppenspiel eingesetzt. Musik berührt den Menschen und eignet sich damit für die Verarbeitung von emotionalen Belastungen. Durch freie Improvisation auf Instrumenten treten Kind und Therapeutin in einen musikalischen Dialog. Gefühle und Stimmungen werden in Rhythmus, Dynamik, Melodie, Klang und Formen gestaltet. Das Kind kann sich so nonverbal mitteilen, bevor passende Worte für das traumatische Geschehen gefunden werden. Es kann seine Ängste und Unsicherheiten überwinden und wieder eine vertrauensvolle Beziehung zur Umwelt aufbauen.

 

 

Telefonische Beratung

Beratungstelefon 040 42 10 700 10

Unser Beratungstelefon ist immer morgens von 10.00 - 13.00 Uhr (außer mittwochs) und dienstags und mittwochsnachmittags von 14.00 - 16.00 Uhr erreichbar. Anrufe werden nach Möglichkeit aber auch außerhalb der Sprechzeiten entgegengenommen.

Dr. Gitta Strehlow

Dipl. Musiktherapeutin
Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft  (DMtG), zertifiziert. Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie (PITT)
Mentalization-Based Treatment (MBT)