Prävention ab 14 Jahre
Ich werde es sagen

(nach dem autobiographischen Buch von Kristian Ditlev Jensen)

Ein Raum. Ein Stuhl. Ein Mann. So beginnt es.

Dann sagt der Mann, das jetzt erwachsene Opfer, Sätze wie: "Ich war ein schrecklicher Mensch." "Ich war schuld." "Ich war der Verbrecher." Ein Monolog beginnt, in dessen Verlauf deutlich wird, dieser Mann ist kein Verbrecher, sondern Opfer jahrelangen sexuellen Missbrauchs.
Das Stück endet mit den Worten "Ich war neun ... und jetzt, jetzt habe ich es gesagt!"

"Ich werde es sagen." Ein Theaterstück, das vor allem eines soll: aufklären und wachrütteln. "Das bleibt unser Geheimnis. Du darfst mit niemandem darüber sprechen". Das sind Worte, mit denen Täter (und Täterinnen) Mädchen und Jungen zum Schweigen zwingen. Oft verbunden mit Gewaltandrohungen.

"Ich werde es sagen" zeigt, wie ein Täter das Vertrauen eines Jungen gewinnt und es für seine Zwecke missbraucht.

Das Stück soll ihnen Mut machen, über den Missbrauch zu sprechen. Mädchen und Jungen werden über Täterstrategien aufgeklärt und sehen deutlich: Die Schuld trägt nur der Täter. Das Präventionsstück ist für Schulen gedacht, spricht aber ebenso erwachsenes Theaterpublikum an. Es zeigt den Mut und die Kraft eines Mannes, der jahrelang sexuell missbraucht wurde. Er hat es gesagt. Viele schweigen noch immer. Unser Ziel ist, dass auch sie es mit Hilfe dieses Stückes schaffen, sich Hilfe zu holen.

Zielgruppe

  • Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse
  • das erwachsene Abendpublikum

"Ich werde es sagen" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Dunkelziffer und der theaterpädagogische werkstatt osnabrück für den deutschsprachigen Raum.

Ich_werde_es_sagen Flyer

Ihre Ansprechpartnerin

Katharina von Renteln ist Ihre Ansprechpartnerin für die Präventionsarbeit in weiterführenden Schulen.
Tel: 040-42 10 700-30
k.vonrenteln (at) dunkelziffer.de