Prävention
Stark machen. Klasse sein.

- Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt und Mobbing.

Unter dem Motto "Stark sein. Klasse sein. Gemeinsam gegen sexuellen Missbrauch und Mobbing" bieten wir Mädchen und Jungen in Klasse 5 und 6, Pädagogen und Eltern alters- und sachgerechte Informationen über sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen an.

Beispiele aus dem Alltag machen die Gefahren für Kinder deutlich:

„Ulli chattet täglich mit ihren Freunden, hat Spass, neue Leute kennenzulernen, ist offen und beliebt und geht unbefangen auf andere zu. Sie hat aber auch einem „netten“ Fremden beim Chatten vertraut und ihm Nacktfotos von sich geschickt. Jetzt bedrängt er sie immer mehr, sie bekommt Angst und sucht Hilfe.“

„Sascha merkt seit Wochen, dass die anderen auf dem Schulhof ihm gegenüber komisch sind. Wenn er näher kommt, verstummen die Gespräche, und es gibt Gekicher. Er erfährt, dass übers Internet Lügen über seinen Körper verbreitet werden. Er traut sich kaum noch raus und recherchiert, an wen er sich wenden und vielleicht Hilfe finden kann."

Sexting, Cybermobbing, sexuelle Anmachen im Internet, die Aufforderung Fotos zu schicken, Erpressungen und sexuelle Übergriffe sind bekannte Themen für Kinder, Eltern und Pädagogen. Dennoch sind sie häufig verunsichert und suchen Rat.

Das  Präventionsprojekt „Stark machen. Klasse sein.“ unterstützt Mädchen und Jungen dabei, Grenzverletzungen frühzeitig zu erkennen, entsprechend zu handeln, sowie eigene Grenzen und Bedürfnisse wahrzunehmen und anzusprechen. Den Schülern wird vermittelt, dass sie ein Recht auf körperliche Unversehrtheit haben und dass es Hilfe und Beratungsangebote in und außerhalb der Schule gibt.

Projektablauf

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

  • Aufklärung und Sensibilisierung zu sexualisierter Gewalt
  • Daten-Zahlen-Fakten
  • Täterstrategien
  • Einschätzung und Handlungssicherheit bei Grenzüberschreitungen, Übergriffen und sexueller Gewalt
  • Integration von Prävention in den schulischen Alltag

Elternabend

  • Aufklärung und Sensibilisierung über sexualisierter Gewalt
  • Informationen über die Projektinhalte
  • Vorstellung von Hilfs- und Beratungsangeboten

 

 

 

Arbeit im Klassenverband

  • Vermittlung der Projektinhalte mit interaktiven und spielerischen Methoden
  • Durchführung im Mann-Frau-Team
  • 2 mal 2 Schulstunden im Abstand von einer Woche im Klassenverband

Projektinhalte

  • Mein Körper gehört mir!
  • Wie erkenne ich angenehme, unangenehme und komische Gefühle?
  • Welche Berührungen mag ich und welche nicht?
  •  Ich habe das Recht, NEIN zu sagen!
  • Wie kann ich das NEIN eines anderen akzeptieren?
  • Wie kann ich gute und schlechte Geheimnisse unterscheiden?
  • Was ist sexueller Missbrauch an Kindern?
  • Wie kann ich mich vor sexuellen Übergriffen durch Kinder, Jugendliche und Erwachsene schützen?
  • Wie bewege ich mich sicher im Internet?
  • Wo bekomme ich Hilfe?

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Katharina von Renteln ist Ihre Ansprechpartnerin für die Präventionsarbeit in weiterführenden Schulen.
Tel: 040-42 10 700-30
k.vonrenteln (at) dunkelziffer.de