Dunkelziffer
News

Das fliegende Kuscheltier #flyteddy

400 Kuscheltiere, die an Luftballons in den Hamburger Colonnaden vom Himmel fielen, erweckten die Aufmerksamkeit von Passanten in der Hansestadt und sorgten im Netz für Gesprächsstoff. So romantisch das Bild im ersten Moment schien – hinter der Aktion steckte der symbolische Hilfeschrei von Kindern, die sexuelle Gewalt erfahren.

Das fliegende Kuscheltier

Hinter den fliegenden Kuscheltieren steckten Scholz & Friends und der Verein Dunkelziffer. Die Aktion soll Aufmerksamkeit und Sensibilität für das Thema schaffen, über das niemand gerne nachdenkt.

Die Reaktionen der Passanten in den Colonnaden waren überwältigend. Plötzlich blieb in dem Gewusel von Menschen gefühlt die Zeit stehen. Die Leute blieben stehen und schauten gebannt in den Himmel. Kinder versuchten, die Kuscheltiere aufzufangen und alle rätselten, was da gerade vor sich ging. Die Emotionen der Passanten, während sie die Karten lasen, gingen unter die Haut.

Wir freuen uns sehr, dass Scholz & Friends mit dieser Idee pro aktiv auf uns zugekommen ist und wir sie gemeinsam verwirklichen konnten.

Jedes Kuscheltier symbolisiert die Geschichte eines missbrauchten Kindes, das sein Kuscheltier an einen Luftballon befestigt und es von zu Hause weg schickt, um es vor sexueller Gewalt in Sicherheit zu bringen. An dem Kuscheltier war eine Karte befestigt, in der der Finder sinnbildlich um Obhut für das Kuscheltier gebeten wurde: „Lieber Finder, pass bitte gut auf Schnuffel auf, damit ihm nicht das Gleiche passiert wie mir.“

Vorträge und Diskussionen zu Erkennung, Handlung und Auswirkung bei...

Weiterlesen

Am 24. März findet der Delphi-Ball im Hamburger und Germania Ruder...

Weiterlesen

Mit großer Dankbarkeit nahm unserer geschäftsführender Vorstand Vera...

Weiterlesen

400 Kuscheltiere, die an Luftballons in den Hamburger Colonnaden vom...

Weiterlesen