Fortbildung
Seminare für pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

Alle Seminare bieten wir auch als In-House Schulungen in Ihren Räumlichkeiten an.

S5
Und was jetzt? – Gefährdungseinschätzung

Verdachtsmomente, oder sogar konkrete Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung, lösen meist eine hohe eigene Betroffenheit aus. Klarheit im Ablauf hilft Fachkräften, zu Handlungssicherheit zu gelangen und strukturiert eine Einschätzung der Gefährdung vorzunehmen.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten
Teilnehmerzahl: 10-16
Dauer: 2h
Datum: N.N.

S12
Was tun? – Sexualisierte Übergriffe durch Jugendliche

Sexualisierte Gewalt durch Jugendliche wird zunehmend zu einem Thema. Das Webseminar hilft Grenzüberschreitungen und strafbare sexuelle Übergriffe zu unterscheiden. Dabei wird auch auf die ab 14 Jahren einsetzende Strafmündigkeit eingegangen. Teilnehmer*innen erhalten Handlungsempfehlungen, wie sie die Gefahr von Übergriffen in Schulen und Einrichtungen reduzieren können, und wie sie mit Betroffenen und übergriffigen Jugendlichen ins Gespräch gehen können.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren
Teilnehmerzahl: 10-16
Dauer: 3-6 Std
Datum: N.N.

Webseminare für pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

W6
Was tun? – Sexualisierte Übergriffe durch Jugendliche

Sexualisierte Gewalt durch Jugendliche wird zunehmend zu einem Thema. Das Webseminar hilft Grenzüberschreitungen und strafbare sexuelle Übergriffe zu unterscheiden. Dabei wird auch auf die ab 14 Jahren einsetzende Strafmündigkeit eingegangen. Teilnehmer*innen erhalten Handlungsempfehlungen, wie sie die Gefahr von Übergriffen in Schulen und Einrichtungen reduzieren können, und wie sie mit Betroffenen und übergriffigen Jugendlichen ins Gespräch gehen können.

Zielgruppe: Lehrer und pädagogische Fachkräfte für Jugendliche ab 12 Jahren
Teilnehmerzahl: 10-16
Dauer: 3
Datum: 11. Januar 2022; 16:00-19:00 Uhr

TELEFONISCHE BERATUNG

Unser Beratungstelefon ist immer morgens von 10.00 – 13.00 Uhr (außer mittwochs) und dienstags und mittwochsnachmittags von 14.00 – 16.00 Uhr erreichbar. Anrufe werden nach Möglichkeit aber auch außerhalb der Sprechzeiten entgegengenommen.